Townscape wächst und bezieht neues Headquarter in der Berliner Bleibtreustraße

  • Neues Büro im alten Kiez in der City West
  • Positive Unternehmensentwicklung braucht weiteren Raum zum Wachsen

Berlin, 11. Mai 2020: Der Berliner Projektentwickler Townscape bezieht großzügigere Räumlichkeiten und bleibt dabei seinem alten Viertel treu. Das Unternehmen eröffnet sein neues Büro in der Bleibtreustraße 24, unweit vom alten Standort, zum 1. Mai 2020. Das kontinuierliche Wachstum der vergangenen Jahre und die damit verbundene personelle Vergrößerung des Townscape-Teams stießen am alten Unternehmenssitz, an dem Townscape seit 2014 beheimatet war, an seine Grenzen. Das neue Headquarter des Berliner Projektentwicklers bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern doppelt so viel Platz wie bisher.

Henrik Sassenscheidt, geschäftsführender Gesellschafter von Townscape: „Unser alter und tatsächlich auch liebgewonnener Standort ist nun Opfer unseres unternehmerischen Erfolgs geworden. Noch im vergangenen Jahr haben wir versucht, durch Renovierung und räumliche Neuordnung Platz zu gewinnen. Aber damit lassen sich keine Quadratmeter zaubern. Wir freuen uns daher sehr, ein passendes neues Objekt in dieser hervorragender Lage gefunden zu haben.“

Philipp Grabianowski, Gesellschafter von Townscape ergänzt: „Der Umzug war dringend notwendig, weil die Platzverhältnisse zunehmend ausgereizt waren und wir weiter wachsen. Trotz des fast nichtexistierenden Leerstands auf dem Berliner Büromarkt, konnten wir Räumlichkeiten finden, die von Größe, Ausstattung und Ambiente her perfekt für uns passen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen die urbane Lage in der City West sehr. Umso glücklicher sind wir, mit unserem neuen Headquarter dem Kiez treu bleiben zu können.“

Die City West, früher als Zooviertel bekannt, erstreckt sich rund um den Kurfürstendamm und ist ein beliebter Standort für Unternehmen. Die Kantstraße ist Berlins heimliche Schlemmermeile mit unzähligen Restaurants, Imbissen und Bistros, die gerade in der Mittagspause heiß begehrt sind. Auch die Nebenstraßen besitzen Alt-Berliner Charme, hier lassen sich viele kleine, aber feine Geschäfte, Galerien und Cafés entdecken. Zudem profitiert die Bleibtreustraße durch ihre unmittelbare Nähe zum Kurfürstendamm, Berlins Flaniermeile, die von attraktiven Gründerzeithäusern geprägt ist. Schließlich bietet die Nähe zum Bahnhof Zoo Anschluss an den ÖPNV und den Regional- und Fernverkehr. Trotz Citynähe handelt es sich bei der Bleibtreustraße um eine ruhige Nebenstraße, in der sich zahlreiche Restaurants und Cafés befinden. Der Projektentwickler Townscape ist hier bereits seit 2014 ansässig.