PRESSEMITTEILUNG: Townscape startet zweite Büro-Projektentwicklung im Berliner Brunnenviertel

  • Bauantrag eingereicht
  • Im November geht das neue Projekt ENTER in den Vertrieb
  • Ein Ankermieter bezieht 8.300 Quadratmeter Bürofläche im benachbarten Neubau GROW

Mit Einreichen des Bauantrags startet der Projektentwickler Townscape seine zweite Büro-Projektentwicklung im Berliner Brunnenviertel. Auf dem letzten dort verbliebenen Grundstück in der Ackerstraße Ecke Max-Urich-Straße entwickelt das Unternehmen unter dem Projektnamen ENTER über 17.500 Quadratmeter Bruttogrundfläche, verteilt auf sechs Geschosse.

In dem Gebäude werden Büros mit einem Geschäfts- und Gastronomieanteil im Erdgeschoss sowie 42 Tiefgaragen-Stellplätze entstehen. Baubeginn des von RKW+ Architekten Düsseldorf entworfenen ENTER ist im 2. Quartal 2018, die Vermarktung startet im November 2017.

Henrik Sassenscheidt, geschäftsführender Gesellschafter von Townscape, sagt: „Alle Büroflächen werden hell und freundlich sein, darauf legt das Architekturkonzept viel Wert und integriert deshalb Innenhöfe. Die Mietflächen verfügen über flexible Grundrisse, die in Abstimmung mit uns an die Anforderungen der zukünftigen Mieter angepasst werden können.“

Townscape-Projekt GROW nahezu vollständig vermietet

Derweil ist der bereits seit Sommer 2017 im Bau befindliche Neubau GROW (grow-berlin.de) in der benachbarten Scheringstraße 1 nahezu voll vermietet. Eine weltweit agierende Shoppingplattform hat 8.300 Quadratmeter auf fünf Ebenen angemietet. Für die verbliebenen Flächen im Erdgeschoss werden bereits Verhandlungen geführt.

Sassenscheidt sagt: „Unsere Erwartungen an den Standort haben sich mehr als erfüllt. Die Grundstücke am Technologiepark Humboldthain entwickeln sich rasant. Wir sind froh, hier als Townscape aktiv zu sein. Der Wedding und insbesondere das Brunnenviertel ist eine extrem spannende Ecke Berlins, hier wird sich in den nächsten Jahren noch einiges tun.“