PRESSEMITTEILUNG: Neue Mietwohnungen für die Gewobag in Berlin-Spandau

  • Immobilienfirma Townscape One verkauft Projekt als Forward-Deal an die Gewobag
  • 3.200 Quadratmeter neue Wohnfläche entstehen

Berlin, 30. November 2016: In der Chamissostraße 16-18 in Berlin-Spandau errichtet der Immobilienprojektentwickler Townscape One 61 Mietwohnungen mit insgesamt rund 3.200 Quadratmeter Wohnfläche. Im Rahmen eines Forward-Deals hat Townscape One das Projekt bereits an die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag veräußert. Beratend bei der Transkation war Jebens Mensching Hamburg tätig.

„Nach unserem erfolgreichen Projekt Schokostücke in Berlin-Alt-Hohenschönhausen, das wir 2013 vor Baustart an die Howoge  verkauft haben, konnten wir erneut eine städtische Wohnungsbaugesellschaft als Käufer für unser Projekt gewinnen.“, erklärt
Henrik Sassenscheidt, geschäftsführender Gesellschafter der Townscape One Gruppe.

Die Gewobag-Vorstandsmitglieder Snezana Michaelis und Markus Terboven freuen sich über den Zuwachs an neuen Gewobag-Wohnungen in Spandau. „Wir haben einen ehrgeizigen Wachstumskurs und werden unseren Bestand in den nächsten zehn Jahren um 14.500 Wohnungen erweitern. Projektentwickler sind hierbei wichtige Partner für uns, um unsere Ziele zu erreichen.“

Die Arbeiten auf dem rund 1.900 Quadratmeter großen Grundstück starten im vierten Quartal 2016; bis zum 1. Quartal 2018 soll das Gebäude fertig sein. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Für die Planung des Projekts zeichnen erneut Elwardt & Lattermann Architekten verantwortlich. Die Mietwohnungen werden nach KFW 55 Standard errichtet und sollen vor allem junge Familien anziehen. Das Grundstück befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Maselakebucht und zum Maselakepark an der Havel und bietet somit vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.