Townscape One und HOWOGE feiern Richtfest für das „Schokostück Krokant“

Der Projektentwickler Townscape One Properties GmbH und die Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH feierten am Donnerstag, den 8. Mai 2014 das Richtfest für das Wohnungsbauprojekt „Krokant“, dem letzten freien Grundstück der sogenannten „Schokostücke“ auf der ehemaligen „Alten Zuckerfabrik“ in Alt-­‐ Hohenschönhausen. Im Beisein von Stefanie Frensch, Geschäftsführerin, Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH sowie Henrik Sassenscheidt und Sebastian Grabianowski, Geschäftsführer Townscape One Properties GmbH feierten mehr als 100 Gäste das Heben des Richtkranzes. Auf einer Wohnflächevon 10.300 Quadratmetern werden 157 Mietwohnungen in 5Baukörpern realisiert. Die Howoge hatte das Projekt bereits im Oktober 2013 von der Townscape One Properties GmbH erworben.

Schaffung neuen Wohnraums

„Der Ankauf von 157 Mietwohnungen bereits vor Fertigstellung des Projektes ist eine konsequente Weiterführung unserer Strategie, die Geschicke des Stadtteils aktiv zu gestalten und die Schaffung neuen attraktiven Wohnraums in Alt-­‐Hohenschönhausen konsequent weiterzuführen“, sagt Stefanie Frensch, Geschäftsführerin, Howoge Wohnungsbaugesellschaft GmbH. „Wir freuen uns, das letzte Baugrundstück an der Alten Zuckerfabrik in Berlin Alt-­‐ Hohenschönhausen in so kurzer Zeit angekauft und erfolgreich weiterverkauft zu haben. Eine termingerechte Fertigstellung können wir gewährleisten. Für die reine Bauzeit bis zur Bezugsfertigkeit der Wohnungen sind 14 Monate veranschlagt“,sagt Henrik Sassenscheidt, Geschäftsführer von Townscape One.

Letztes freies Schokostück „Krokant“ auf dem Gelände der Alten Zuckerfabrik

Bei dem Gesamtprojekt „Schokostücke“ entstehen auf dem zwei Hektar großen Gelände der ehemaligen Zuckerwarenfabrik in fünf Bauabschnitten ca. 270 Wohneinheiten. Die Realisierung der ersten vier Bauabschnitte erfolgte über andere Bauträger, der Verkauf ist abgeschlossen. Das Projekt ist geprägt von Stadthäusern, Lofts und Etagenwohnungen. Die Attraktivität wird durch kleine Gärten, begrünte Dächer, Dachterrassen und einen 1.000 qm großen Park erhöht. Die künftigen Nutzer können auf eine sehr gute und etablierte Infrastruktur zurückgreifen. In unmittelbarer Nähe befinden sich Schulen, Kindergärten, Ärzte, Fitnesscenter und auch alle Geschäfte des täglichen Bedarfs. Für den Entwurf des „Schokostück Krokant“ ist das Berliner Architekturbüro Ellwardt & Lattermann verantwortlich. Mit dem Bau des Projektes ist die Firma Zechbau beauftragt, die finanzierende Bank ist die HSH Nordbank.