PRESSEMITTEILUNG: Townscape One verkauft letztes Baufeld „Schokostücke“ an Howoge

Berlin, Oktober 2013: Der in Deutschland und der Schweiz ansässige Projektentwickler Townscape One, hat das erst im Mai 2013 von der Estavis AG erworbene Grundstück Schokostücke „Krokant“ an die Berliner Wohnungsbaugesellschaft Howoge verkauft. Über den Kaufpreis für das rund 7.860 Quadratmeter große Grundstück in Berlin Alt-Hohenschönhausen , haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Auf einer Wohnfläche von circa 10.300 Quadratmetern realisiert Townscape One insgesamt 157 Miet- und Eigentumswohnungen in fünf Baukörpern. Mit dem Bau des Projektes wurde die Firma Zechbau beauftragt, die bereits mit dem Bau begonnen hat. Finanzierende Bank des Projektes ist die HSH Nordbank.

Townscape One bekennt sich zum Berliner Markt

„Wir freuen uns das letzte Baugrundstück an der Alten Zuckerfabrik in Berlin Alt-Hohenschönhausen in so kurzer Zeit erfolgreich weiterverkauft zu haben. Von der Akquisition über die Finanzierung bis hin zum Verkauf des Projektes, haben wir nicht einmal 6 Monate benötigt. Für die reine Bauzeit bis zur Bezugsfertigkeit der Wohnungen rechnen wir mit ca. 14 Monaten, “ sagt Henrik Sassenscheidt, Managing Partner der Townscape One. „Die Gegend hat in den letzten Jahren eine unheimliche Aufwertung erfahren. Wir sind überzeugt, dass sich dieser Trend langfristig fortsetzt und sind aktiv auf der Suche nach weiteren Wohngrundstücken in Alt-Hohenschönhausen sowie am gesamten Berliner Markt“, so Sassenscheidt. Für den bereits im Rhein-Main Gebiet und in NRW aktiven Projektentwickler ist dies das erste Berliner Projekt.

Letztes freies Schokostück „Krokant“ auf dem Gelände der Alten Zuckerfabrik

Bei dem Gesamtprojekt „Schokostücke“ entstehen auf dem zwei Hektar großen Gelände der ehemaligen Zuckerwarenfabrik in fünf Bauabschnitten ca. 270 Wohneinheiten. Die Realisierung der ersten vier Bauabschnitte erfolgt über andere Bauträger, der Verkauf ist nahezu abgeschlossen. Das Projekt ist geprägt von Stadthäusern, Lofts und Etagenwohnungen. Die Attraktivität wird durch kleine Gärten, begrünte Dächer, Dachterrassen und einen 1.000 qm großen Park erhöht. Die künftigen Nutzer können auf eine sehr gute und etablierte Infrastruktur zurückgreifen. In unmittelbarer Nähe befinden sich Schulen, Kindergärten, Ärzte, Fitnesscenter und auch alle Geschäfte des täglichen Bedarfs.