PRESSEMELDUNG: Neuling baut Schokostücke

Für den Bau von fünf Häusern mit 157 Miet- und Eigentumswohnungen hat der Projektentwickler Townscape One von der börsennotierten Berliner Estavis ein rund 7.860 m2 großes Grundstück in Berlin-Alt-Hohenschönhausen erworben. Für den Käufer bedeutet der Schritt den Markteintritt in Berlin, für den Verkäufer den endgültigen Abschied vom Projektentwicklergeschäft.

Das Investitionsvolumen für den Bau mit 10.300 m2 Wohnfläche beziffern die Deutsch-Schweizer mit 22 Mio. Euro. 18,2 Mio. Euro steuert die HSH Nordbank als Fremdkapital bei. Der Baubeginn soll im Juli 2013 sein. Gebaut wird der fünfte und letzte Teil der Projektentwicklung „Schokostücke“ mit zusammen 270 Miet- und Eigentumswohnungen auf dem 2 ha großen Areal der Alten Zuckerfabrik.

Der „Krokant“ getaufte Abschnitt umfasst 91 Miet- und 66 Eigentumswohnungen und stammt aus der Feder der Berliner Architekten Elwardt & Lattermann. Der Bau in der Konrad-Wolf- Straße sowie der Mittelstraße soll im September 2014 abgeschlossen sein. Der Verkauf der übrigen Stadthäuser, Lofts und Etagenwohnungen rund um einen 1.000 m² kleinen Park sei so gut wie abgeschlossen.

Estavis hat sich mit diesem Deal von seinem letzten Baugrundstück getrennt und damit sein Projektentwicklergeschäft ad acta gelegt. Der Schwerpunkt liegt jetzt im Wohnungshandel. Für Townscape, die das Geschäft über ihre Tochtergesellschaft Kowo abwickeln, ist das süße Stück der Eintritt in den Berliner Wohnungsmarkt.